Ausgangssituation

In Baden-Württemberg existieren zahlreiche attraktive Angebote im ländlich-touristischen Bereich. Dabei spielen besondere gastronomische Angebote auf landwirtschaftlichen Höfen und individuelle Freizeitangebote eine immer größer werdende Rolle.

Während die Angebote von Übernachtungsmöglichkeiten auf verschiedenen Portalen dargestellt werden (z.B. www.urlaub-bauernhof.de, www.landsichten.de) gibt es für Baden-Württemberg bisher keine vergleichbare Bündelung, die das Angebot an Hof-Cafés oder Freizeitangeboten wie Kräuterwanderungen oder Gästeführungen darstellen.

Hier könnte ein Ansatzpunkt für die Gründung eines Netzwerkes bestehen und eine gemeinsame Vermarktung dieser Angebote weiteres Einkommen für Frauen im ländlichen Raum schaffen.

 

Zielgruppe

Frauen, die im ländlich-touristischen Bereich tätig sind oder tätig werden möchten

  • z.B. Führungen oder andere Events anbieten, wie Kräuterpädagoginnen, Fachberaterinnen für Bienenprodukte, Gästeführerinnen, Gartenführerinnen, Wein-Guides etc.
  • Betreiberinnen von Hof-Cafés, Hofgastronomie, Hofläden mit Angebot an Hofführungen

 

Ziele und erwartete Wirkung

Der Aufbau eines Netzwerks mit einer gemeinschaftlichen Vermarktung von landtouristischen Angeboten erleichtert die Auffindbarkeit der einzelnen Akteure  und schafft neue Einkommensperspektiven für die Frauen im ländlichen Raum. Eine Kooperation bringt bisher vereinzelt agierende Anbieterinnen im ländlich-touristischen Bereich zusammen. Die Vernetzung untereinander führt zu einem Erfahrungsaustausch und ist die Basis für Weiterbildung, Qualitätsverbesserung und den Aufbau einer Interessensvertretung. Durch die Bündelung der Angebote wird der Tourismus im ländlichen Raum gestärkt.

 

Informationsveranstaltungen 

Informationsveranstaltungen mit Good-Practise-Beispielen und ersten Informationen zum Thema Netzwerkgründung, gemeinschaftliche Vermarktungsformen und Weiterbildungsmöglichkeiten.  Ziel ist es für das Teilprojekt interessierte Frauen zu finden und den genauen Bedarf an weiteren Maßnahmen  zu ermitteln.

 

Projektgebiet

In der Pilotphase des Projekts werden gezielt Frauen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis und dem Main-Tauber-Kreis angesprochen.

Ansprechpartnerin

Christine Binder Christine Binder
Netzwerkkoordinatorin NEsD

Seit dem 1. Oktober 2016 ist die Diplom-Ökonomin Christine Binder als Netzwerkkoordinatorin bei NEsD e.V. angestellt. Zu ihren Aufgaben gehören der Aufbau und die Pflege von Netzwerken für Frauen im ländlichen Raum. Bei Fragen und Anregungen rund um das „NEsD“ steht Ihnen die Netzwerkkoordinatorin gerne zur Verfügung.

Telefon: 0711 24892714
Email: info@nesd-bw.de

Angebote rund um das Netzwerk

Ländlicher Tourismus
Wann: 23.09.2019 - 10:00 - 16:30 Uhr
Wo: Bildungshaus Neckarelz - Mosbach-Neckarelz

Ländlicher Tourismus
Wann: 26.11.2019 - 10:00 - 16:30 Uhr
Wo: Bildungshaus Neckarelz - Mosbach-Neckarelz

GENO-Veranstaltungsreihe: Bürgergenossenschaften
Wann: 28.11.2019 - 12:30 - 18:00 Uhr
Wo: Landtag in Baden-Württemberg (Restaurant Plenum) - Stuttgart