Ländlicher Tourismus

In Baden-Württemberg existieren zahlreiche attraktive Angebote im ländlich-touristischen Bereich. Besondere gastronomische Angebote auf landwirtschaftlichen Höfen und individuelle Freizeitangebote spielen dabei eine immer größer werdende Rolle. Diese Angebote miteinander zu vernetzen, gemeinschaftliche Vermarktungspotenziale zu entdecken und Anbieterinnen bei der Entwicklung neuer Konzepte zu unterstützen sind Ziele des durch Land und EU geförderten LandFrauen-Projektes „NEsD – Netzwerk Einkommen schaffende Dienstleistungen“.

Ländlicher Tourismus in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg erfreut sich als Reiseland weiterhin großer Beliebtheit. Im 1. Halbjahr 2019 lag die Zahl der Übernachtungen wieder 3,8 % höher als im Vorjahreszeitraum, so die im August veröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamtes. Im letzten Jahr besuchten 22,4 Millionen Menschen Baden-Württemberg. Damit beherbergt das Bundesland nach Bayern und Nordrhein-Westphalen bundesweit die meisten Gäste. Die Zahl der Übernachtungen erreichte 2018 mit 54,9 Millionen einen neuen Rekordwert. Rund die Hälfte die Übernachtungen entfallen auf den Ländlichen Raum, der als wichtiger Kern für den Gesundheits- und Erholungstourismus gilt.

Tourismus-Branche im Ländlichen Raum birgt großes Wachstumspotenzial

Gerade im Hinblick auf die landwirtschaftlichen Strukturveränderungen, dem demographischen Wandel sowie Klimaschutzaspekten kommt dem ländlichen Tourismus eine immer größer werdende Bedeutung zu. Es gibt Trends im Tourismus von denen der Ländliche Raum profitieren kann: Die Gäste reisen kürzer, häufiger, entsaisonalisierter und spontaner. Während eine Städtetour im Jahr 2017 im Durchschnitt nur 2 Tage dauerte, verbrachten Touristen im Ländlichen Raum fast einen Tag mehr, nämlich 2,9 Tage. Das Nachfrageverhalten nach ländlich-touristischen Angeboten ist stärker geprägt von Bedürfnissen wie Authentizität und Regionalität. Gäste wünschen sich individuelle Angebote, durch die sie den ländlichen Raum erleben können. Strukturschwache ländliche Räume profitieren in hohem Maße von solchen Erholungssuchenden, die ein attraktives regionales Angebot nutzen und somit die ländliche Infrastruktur stärken. Die Tourismus-Branche birgt ein großes Potenzial, um Abwanderungen und Arbeitsplatzverlusten im Ländlichen Raum entgegentreten.

 

Unsere Zielgruppe

Frauen, die im ländlich-touristischen Bereich tätig sind oder tätig werden möchten

  • z.B. Führungen oder andere Events anbieten, wie Kräuterpädagoginnen, Fachberaterinnen für Bienenprodukte, Gästeführerinnen, Gartenführerinnen, Wein-Guides etc.
  • Betreiberinnen von Hof-Cafés, Hofgastronomie, Hofläden mit Angebot an Hofführungen

 

Unser Projektgebiet

Das Projekt richtet sich gezielt an Frauen aus Frauen aus den Landkreisen Neckar-Odenwald, Main-Tauber, Heidelberg, Heilbronn, Hohenlohe, Schwäbisch Hall, Crailsheim, Gaildorf, Rems-Murr und Ludwigsburg.

 

Auftaktveranstaltung

Am Montag, den 23. September 2019 findet von 09.30 bis 16.30 Uhr die Auftaktveranstaltung „Impulse für den Ländlichen Tourismus“ im Bildungshaus Neckarelz (Martin-Luther-Str. 14, 74821 Mosbach) statt. Vorgestellt werden Praxisbeispiele aus Baden-Württemberg,  Vernetzungs- und Vermarktungsideen von Anbieterinnen, Weiterbildungsangebote und Fördermöglichkeiten im ländlich-touristischen Bereich.

Das Angebot richtet sich an Frauen, die im ländlich-touristischen Bereich tätig und auf der Suche nach Impulsen, Erfahrungsaustausch, Weiterbildung und Qualitätsverbesserung ihrer Angebote sind. Aber auch Frauen, die in den Ländlichen Tourismus einsteigen möchten, werden bei der Entwicklung neuer Angebote unterstützt. „NEsD“ bietet eine überregionale Vernetzung und initiiert Kooperationen zwischen Landwirtinnen und Nicht-Landwirtinnen. Anmeldungen bis zum 16. September an: info@nesd-bw.de

Ansprechpartnerin

Christine Binder Christine Binder
Netzwerkkoordinatorin NEsD

Seit dem 1. Oktober 2016 ist die Diplom-Ökonomin Christine Binder als Netzwerkkoordinatorin bei NEsD e.V. angestellt. Zu ihren Aufgaben gehören der Aufbau und die Pflege von Netzwerken für Frauen im ländlichen Raum. Bei Fragen und Anregungen rund um das „NEsD“ steht Ihnen die Netzwerkkoordinatorin gerne zur Verfügung.

Telefon: 0711 24892714
Email: info@nesd-bw.de

Angebote rund um das Netzwerk

Ländlicher Tourismus
Wann: 28.01.2020 - 10:00 - 16:30 Uhr
Wo: Bildungshaus Neckarelz - Mosbach-Neckarelz